SDG-Run

Der SDG-Run ist ein öffentlichkeitswirksamer Spendenlauf einer Schule, bei dem jede Klasse für ein SDG wirbt. 
Wie er genau abläuft, was das Ziel des Ganzen ist, wo die T-Shirts herkommen und warum du einen SDG-Run organisieren solltest, findest du auf dieser Seite. Scroll runter!

Wie läuft der SDG-Run ab?

Zum Projektauftakt begeistert und informiert ihr alle Schüler mit Bildern und Videos über die zentralen Aspekte der SDGs. 
Eine Vorlage für eine solche Präsentation findet ihr bei den Downloads. Vielleicht könnt ihr auch einen Gastredner einladen. Danach wird jeder Klasse ein altersgerechtes Ziel zugeteilt.

Am Tag des Spendenlaufes startet jede Klasse für ihr SDG in weißen Shirts mit buntem Slogan, z.B. „Wir laufen für Hochwertige Bildung“. Diese Shirts schickt Euch die YoupaN zur Ausleihe zu.
Jeder läuft so lange und so viele Runden wie er kann. Für jede Runde gibt es einen Stempel auf den Arm. 

Nach dem Lauf registrieren die Schüler und Schülerinnen ihre Rundenzahl. Zuvor gesuchte Sponsoren zahlen pro gelaufene Runde einen festgelegten Betrag. Das Geld kann gleich bar bezahlt werden oder die Sponsoren überweisen den Betrag. Das alles muss vorher in einem Anschreiben an Eltern und Co. kommuniziert werden (siehe Downloads).

Am Ende überreicht ihr den Schülervertreter*innen und der Schulleitung feierlich einen Scheck in Höhe des erlaufenen Geldes, das an eine ausgewählte NGO gespendet wird. Welche Organisation unterstützt wird, kann man gemeinsam mit der Schulgemeinschaft entscheiden. Besonders gut eignen sich zum Beispiel Bildungsprojekte.

Was ist das Ziel?

1. Die Schüler*innen setzten sich aktiv mit den SDGs auseinander.
Ein klares Verständnis für die Ziele ermöglicht erst, die Jugendlichen für nachhaltige Entwicklung zu sensibilisieren und die Motivation zu wecken, einen Beitrag zum Erreichen der Ziele zu leisten.

2. Die bunte T-Shirt-Aktion verbreitet eine symbolische Botschaft, die auch die Eltern- und Lehrergemeinschaft, andere Schulen, die städtische Nachbarschaft und die Presse erreicht. So wird allgemein das Bewusstsein geschärft.

3. Durch das Sammeln von Spendengeldern werden außerdem aktiv Projekte unterstützt, die sich für nachhaltige Entwicklung einsetzen. 

Woher kommen die T-Shirts?

Die T-Shirts wurden bereits für den ersten Durchlauf von einem fairen und ökologischen Hersteller bezogen. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit wurden sie nach dem Lauf wieder eingesammelt, gereinigt und warten jetzt bei unserem Projektpartner YoupaN darauf, wieder zum Einsatz zu kommen. Entscheidest du dich, einen SDG-Run zu organisieren, schicken wir euch die Shirts zu.


Organisiere einen SDG-Run!


Der SDG-Run ist eine wundervoll einfache und positive Art, die SDGs zu verbreiten
und Leute in deinem Alter für eine nachhaltige Entwicklung zu begeistern. 
Eine Checkliste, Vorlagen für sämtliche Anschreiben und die T-Shirts - dies alles bekommst du von uns.
Du musst lediglich das Ganze lostreten und begleiten. 
Von unserer Erfahrung kannst du profitieren. 
Du hast noch Fragen, bist unschlüssig oder verstehst etwas nicht ganz?
Meld dich einfach bei uns!